Am 13.10.2022 wird es einen Vortrag von Karl M. Slavik zum folgenden Thema geben:

Bitte entschuldigen Sie die Störung! Wie Produktion, Übertragungsweg und Endgeräte den TV-Ton beeinflussen.

Beschwerden über schlechten Ton bei TV-Übertragungen und Live-Streaming stehen an der Tagesordnung. Nicht selten verursachen die komplexen Übertragungswege selbst die Probleme. Audiotechniker und Tonschaffende verlieren zunehmend die Übersicht, was in den Übertragungswegen und Endgeräten passiert und wie dadurch der Programmton beeinflusst wird. Im Vortrag wird über folgende Themen informiert:

  1. Welche Verbreitungswege werden heute verwendet (DVB-T2, DVB-C, DVB-S2, IP-basiertes Streaming unterschiedlichster Anbieter, Codecs, Transcodierung)
  2. Signalweg vom Mikrofon bis zum Endgerät: Ü-Wagen > Kontribution > Sendezentrum > Signalbearbeitung > Sendedienstleister/CDN > Distribution > Endgerät
  3. Welche technisch spezifischen Eigenschaften und Probleme haben diese Wege für Audio (Immersive, Surround, Stereo, Metadaten, Downmix-Fehler, Lautheitsprobleme, Sprachverständlichkeit)
  4. Welche Audio-Eigenschaften bieten moderne Empfänger (von Flatscreen-TVs und Soundbars bis hin zu Smartphones, Tablets und Notebooks), was passiert in den DSPs der TV-Geräte?
  5. Was muss in der Audio-Produktion berücksichtigt werden, um dem Kunden ein bestmögliches Erlebnis zu garantieren?
  6. Sound-Processing beim Sender
  7. Welche technischen Standards müssen eingehalten werden? Z.B. TPRF (Technische Produktionsrichtlinien Fernsehen), etc.

Mit Vorführungen. Die Teilnehmer werden gebeten, ihr Smartphone mit Kopfhörern mitzubringen und im Vorfeld die kostenlose App „Listen Everywhere“ von Listen Technologies zu installieren (Google Play Store oder Apple App Store).

Details folgen.

Vorheriger Beitrag