Vortrag: Der sichtbare Klangunterschied von Mikrophonen

Details

EINLADUNG zum Meeting/VortragZeitpunkt: 8. April 2003 18:30 c.t.

Ort: AKG Acoustics, Wien 1230, Lemböckgasse 21-25

1. Vortragender: Dr. Richard Barnert (AKG)
Thema: Der sichtbare Klangunterschied von Mikrophonen

Oft kommt es vor, daß sich ein Tonmeister für eine Anwendung zwischen zwei Mikrophonen entscheiden muß, die beinahe identische technische Spezifikationen aufweisen und daher ähnlich klingen sollten. Und trotzdem kann es passieren, daß sich die beiden Kandidaten sehr unterschiedlich verhalten, sobald sie zur Anwendung gelangen. Doch wie ist das möglich? Diese Frage stellt sich natürlich und es wird offensichtlich, daß die üblicherweise publizierten Spezifikationen das tatsächliche Verhalten des Mikrophons nicht hundertprozentig beschreiben können. Es muß also noch weitere "versteckte" Eigenschaften geben, die zur Klangbeschreibung wichtig und notwendig sind. Aber wie können diese unsichtbaren Eigenschaften von Mikrophonen sichtbar gemacht werden?
Die Papers zum Vortrag können Sie von http://www.richardbarnert.com/english/Events/Events.htm downloaden!

2. Vortragender: Mario Siokola (AKG)
Thema: Das drahtlose Mikrofonsystem AKG WMS 4000

Beim WMS 4000 handelt es sich um das neueste drahtlose Mehrkanal-Mikrofonsystem von AKG, wobei die Betonung auf "System" liegt. In der Tat handelt es sich um mehr als 14 modulare Systemkomponenten, die, je nach Ausbaustufe, eine Fülle von neuartigen Features für professionelle Anwender drahtloser Mikrofonsysteme bieten. So beinhaltet das WMS4000 unter anderem eine hochgenaue Restspielzeitanzeige, digitalen Pilotton, Ethernet Schnittstelle, nachprogrammierbares Frequenzmanagement, ein anpassungsfähiges Antennensystem und PC-Steuerung.
Eine Beschreibung des AKG WMS4000 finden Sie auf der AKG-Homepage www.akg.com

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen, Gäste sind herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl. Ing. Franz Lechleitner e.h.
Generalsekretär AES-Austria)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vortrag: Das Fernsehen - Von den Anfängen bis 1945

Details

EINLADUNG zum Meeting/VortragZeitpunkt: 11. März 2003 18 Uhr c.t.

Ort: Technikum Wien, Wien 1200, Höchstädtplatz 5, Hörsaal 1.05, U2 Schottenring, Linie 31 Höchstädtplatz oder U6 Dresdner Straße, 1 Station mit 37A Richtung Dänenstraße bzw. N Richtung Friedrich-Engels-Platz

Vortragender: DI Dr. Heinrich Pichler

Thema: Das Fernsehen - Von den Anfängen bis 1945

 

· Bilddarstellung: Scanningverfahren: Mechanisch, Elektronisch; Wiedergabeprinzipien
· Bildaufnahmeverfahren, Bildwiedergabeverfahren
· Nipkow Scheibe, Zwischenfilmverfahren, Elektronische Bildwandler
· Gerätetechnik früher Fernsehgeräte, Frühe Fernsehtelefone, Gerätetechnik früher Farbfernsehgeräte

Unser Dank gilt der Fachhochschule Technikum Wien für die Bereitstellung der Räumlichkeit und der notwendigen Facilities.
Wir bitten um zahlreiches Erscheinen, Gäste sind herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl. Ing. Franz Lechleitner e.h.
Generalsekretär AES-Austria)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Führung durch das Digitalarchiv der Österreichischen Mediathek

Details

EINLADUNG zum Meeting/VortragZeitpunkt: 14. Jänner 2003 17 Uhr st

Ort: Österreichische Mediathek, Marchettischlössl, Gumpendorferstraße 96, 2. Stock 57A Haltestelle Hirschengasse

Vortragender: Dr. Rainer Hubert

Führung durch das Digitalarchiv der Österreichischen Mediathek

Start im Marchettischlössl (2. Stock, dann 1. Stock):
· Gesamtüberblick des Systems - die einzelnen Module (Datenbank, Massenspeicher, Digitalisierungsstationen) und ihr Zusammenspiel in einem teilweise automatisierten Workflow
· Benützung (Voxbox = lokal; Website mit Online-Katalog und akustischen Galerien) + Katalogisierung in der Webgasse:
· Medienroboter (Massenspeicher)
· Digitalisierungsstationen

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen, Gäste sind herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl. Ing. Franz Lechleitner e.h.
(Generalsekretär AES-Austria)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vortrag: Qualitätskontrolle bei CD-R-Rohlingen mit Focus Symbiose Brenner-Rohling

Details

EINLADUNG zum Meeting/VortragZeitpunkt: 10. Dezember 2002 18 Uhr 30 ct

Ort: Phonogrammarchiv der Österr. Akademie der Wissenschaften Seminarraum, Reichsratstraße 17, 1. Stock

Vortragender: Johannes Spitzbart

Thema: Qualitätskontrolle bei CD-R-Rohlingen mit Focus Symbiose Brenner-Rohling

Es wird eine Methode vorgestellt, mit deren Hilfe die Kompatibilität zwischen Writer und CD-R-Rohling sowie deren Einfluß auf die Restlebenszeit und/oder die Lesbarkeit der beschriebenen CD-R festgestellt werden kann. Die Basis der Qualitätskontrolle bildet ein Studer D730 CD-Player, von dem die verschiedenen Fehlersignale einem Mikrokontroller zugeführt werden, wo sie über eine geeignete Software verarbeitet und über eine serielle Schnittstelle an einen PC weitergeleitet werden. Es wurden Tests auf zwei verschiedenen Rekordern mit fünf verschiedenen CD-R Marken bei unterschiedlichen Brenngeschwindigkeiten durchgeführt, welche signifikante Unterschiede zwischen den Medien und geringere Unterschiede zwischen den Rekordern zeigten. Nur zwei der fünf Marken zeigten zufriedenstellende Ergebnisse für eine Langzeitspeicherung. Dieser Umstand zeigt auf, dass eine Evaluierung von verschiedenen CD-R-Typen für Anwendungen als Langzeitdatenspeicher von entscheidender Wichtigkeit ist.

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen, Gäste sind herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl. Ing. Franz Lechleitner e.h.
(Generalsekretär AES-Austria)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einladung zum Dia-Vortrag

Details

EINLADUNG zum Dia-Vortrag

Edwin Pfanzagl, Leiter der Abteilung Akustik bei den Salzburger Festspielen, wird am

Montag, 9.12. um 19 Uhr

im Gottwaldsaal in der Rienößlgasse 12, 1040 Wien (ehem. Institut für Elektroakustik, 2.Stock)

einen Dia-Vortrag über Music Recording Studios in New York halten.

Er wird vor allem Avatar (vormals "Power Station"), Hit-Factory, Quad-Recording, "Electriy Lady Studios" (Jimi Hendrix) und Waterfront Recording Studios (Lenny Kravitz) vorstellen.

Dazu sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

Gruß,

Felix Dreher
Student Section Wien

   
© Audio Engineering Society Austria 2018