Nachlese: Klangrekonstruktion von Musikautomaten der Renaissance

Details

Am Donnerstag, den 30. Jänner 2014, fand in Wien eine besondere AES-Veranstaltung statt. Helmut Kowar und Nadja Wallaszkovits vom Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften berichteten den interessierten Zuhörern, wie sie die Musik von drei Musikautomaten der Renaissancezeit rekonstruieren konnten.

Weiterlesen: Nachlese: Klangrekonstruktion von Musikautomaten der Renaissance

Veranstaltung: Musikrekonstruktion von Automaten der Renaissancezeit

Details

Musikrekonstruktion von Automaten der Renaissancezeit
-
Vortrag und Besichtigung im Kunsthistorischen Museum Wien

Helmut Kowar, Nadja Wallaszkovits (Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften)

Der Trompeterautomat von 1582, das Schiff von 1585 und der Bacchuswagen (entstanden in der Zeit von 1602-1606) zählen zu den frühesten klingenden Zeugnissen der europäischen Musikkultur. Anlässlich der Wiedereröffnung der Kunstkammer wurden auch sie einer Restaurierung unterzogen. Der materielle Zustand dieser Automaten gestattete es jedoch nicht, ihre Spielfähigkeit wieder herzustellen. Die teilweise gut erhaltene Notation der Musik auf den Informationsträgern (Rädern und Scheiben) und die noch funktionstüchtigen Pfeifen und Trommelmembranen der Automaten ermöglichten aber die Rekonstruktion und Realisation der Musik im ursprünglichen Klangbild.

Zeitpunkt: Donnerstag, 30. Jänner 2014, Uhrzeit 17:00

Ort: Erdgeschoss, Wohllebengasse 12-14, 1040 Wien, Seminarraum der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Ablauf: Vortrag in der Wohllebengasse bis ca. 18:00, danach Abmarsch ins Kunsthistorische Museum Wien (KHM), ab ca. 18:30 Führung und Besichtigung der Objekte vor Ort in der Kunstkammer des KHMs.

Hinweis: AES-Mitgliedern wird der Eintritt in das KHM erstattet. Das KHM hat an diesem Abend bis 21:00 Uhr geöffnet. Da die Führung nur bis etwa 19:00 dauern wird, bleibt für Interessierte im Anschluss noch Zeit, weitere Teile des Museums zu besichtigen.

AES-AAA Meeting 2013 - Nachlese

Details

Am 19.11.2013 fand in Graz das AES-AAA-Meeting 2013 statt.

Weiterlesen: AES-AAA Meeting 2013 - Nachlese

Generalversammlung 2013 (im Rahmen des AES-AAA-Meeting, Graz)

Details

Dieses Jahr findet die Generalversammlung der AES-Austria in Graz statt.Damit brechen wir die langjährige Tradition die GV in Wien zu veranstalten und ermöglichen den Mitgliedern aus der Steiermark eine einfachere Anreise.

Die GV findet im Rahmen des AES-AAA-Meeting 2013 statt. Die GV wird gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Akustik (AAA) am Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM), KUG, veranstaltet.

Zeitpunkt: Dienstag, 19. November 2013, Uhrzeit: 16:00
Ort:

Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM)
CUBE, III. Stock, Inffeldgasse 10/III, Graz

Agenda: 16:00: Generalversammlung der Austrian-Section des AES
17:00: Präsentation und Vorführung von Ambisonics von Dr. Alois Sontacchi, IEM, KUG.
18:00: Generalversammlung der Austrian Acoustics Association (AAA)
19:00: Abschliessendes Beisammensein mit Buffet.

Zur Generalversammlung sind alle Mitglieder und jene die es werden möchten gerne eingeladen.

Bosun Xie, Projects and progress on virtual auditory displays

Details

Einladung

 

Zeitpunkt:   Freitag, 13. September 2013, Uhrzeit 16:00
Ort:  

Erdgeschoss, Wohllebengasse 12-14, 1040 Wien
Seminarraum der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

   
Vortragender:   Bosun Xie, South China University
Titel:   Projects and progress on virtual auditory displays

 

Virtual auditory displays aim at creating virtual auditory scenes when listening to sounds via headphones. Head-related transfer functions (HRTFs) represent a key technology for accurate virtual auditory displays. In this talk, Bosun Xie will present the research progress on virtual auditory displays and HRTFs in China.

Bosun Xie was born in Guangzhou, China, in 1960. He graduated in acoustics at South China University of Technology and in 1998, he received a PhD in acoustics at Tongji University. Since 1982, he has been working at South China University, is currently the leader of Acoustic Lab and a professor at School of Science, and a fellow and standing committee member of Acoustical Society of China. His research area covers psychoacoustics, room acoustics, and acoustic signal processing.

Bosun Xie is a vice-chairman of China Audio Engineering Society.


Der Vortrag findet in englischer Sprache statt. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen, Gäste sind herzlich willkommen.

Im Anschluss laden wir zu einem kleinem Buffet ein.

   
© Audio Engineering Society Austria 2018