Einladung zu AES-ARI-Talk "Immersive Sound & Vision" von Karl M. Slavik am 13.06.2019

Details

Die AES Austria lädt Sie zu einem interessanten AES-ARI-Talk von Karl M. Slavik ein:

Immersive Sound & Vision

Termin: Donnerstag 13.06.2019 um 18:00h

OrtInstitut für Schallforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wohllebengasse 12-14, 1040 Wien, Vortragsraum (Erdgeschoß).

Dauer: 90 Minuten

Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Vortrag wird je nach technischen Möglichkeiten mit 360-Grad-Video und Immersive-Audio gestreamt werden. Hinweis an alle Teilnehmer: Durch die Verwendung der 360-Grad-Videotechnik wird das Bild über das Publikum übertragen werden.

Achtung: Der monatliche AES Austria Stammtisch wird erst im Anschluss an den Vortrag im Wieden Bräu stattfinden!

Übersicht

Ton und Bild verlassen immer öfter die zweidimensionale Darstellungsebene. Anhand eigener Erfahrungen mit erfolgreicher Produktionen und Installationen beschreibt Karl M. Slavik neben wichtigen Grundlagen vor allem den praktischen Einsatz immersiver Ton- und Videotechnik in den Bereichen Broadcast und Eventproduktion.  

Inhalt

Kurze Grundlagen der räumlichen Ton- und Bildwahrnehmung. Gestaltung und Regie bei Immersive Audio und 360° Video. Kamerasysteme, Postproduction und Projektionssysteme für 360 Grad Video. Aufnahme, Nachbearbeitung und Live-Sendung von Immersive Audio. Codecs und erforderliche Metadaten. Einsatz von Dolby Atmos im Live-Betrieb: 5.1.4 mit mehreren Presentations als NGA (Next Generation Audio). Unterschiede zwischen klassischer Stereo- und Surround-Produktion im Vergleich zu Immersive Audio: Mehrkosten vs. Mehrwert? Umsetzung von der Idee über die Produktion und Installation bis hin zur Wiedergabe beim Kunden. Produktionsbeispiele: Fußball Pre-Worldcup (TVP, Warschau), Montreux Jazz Festival (SRG, Schweiz), Anima Mentis 360° Natur-Raum (Wien).

© Karl M. Slavik

© Karl M. Slavik

© Karl M. Slavik

© Martin Rieger

Vortragender

Karl M. Slavik (Ing. Dipl.Päd.) ist seit 1981 in der professionellen Ton- und Videotechnik tätig. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Planung, Installation und praktischen Anwendung von Audio- und Videosystemen für Studio-, Broadcast- und Veranstaltungstechnik, unter anderem als Toningenieur und Planer beim ORF (1999 - 2005). Seit 2005 betreibt Karl M. Slavik sein Unternehmen artecast - audio video broadcast. Zu seinen Kunden zählen unter anderem Dolby, Puls 4, Pro7Sat1, Radio Klassik Stephansdom, ORF, UPC, das Schweizer Fernsehen, Projekt Spielberg und viele andere nationale und internationale Unternehmen. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen und Fachartikel sowie Co-Autor von „Handbuch HD-Produktion“ (Verlag Schiele & Schön), „Handbuch der Audiotechnik“ (Springer-Verlag) und „Handbuch der Tonstudiotechnik“ (Verlag K.G. Saur). Er unterrichtet u.a. an der ARD-ZDF-Medienakademie in Nürnberg, an der Universität Wien und an der Singapore Media Academy. 

   
© Audio Engineering Society Austria 2018