Einladung zu Vortrag "Audioübertragung in Netzwerken" von Karl M. Slavik am 21.10.2016

Details
Veröffentlicht am Montag, 20. Juni 2016 11:27
Geschrieben von Michael Mihocic

Die AES Austria lädt Sie zu einem interessanten AES-Talk von Karl M. Slavik ein:

Audioübertragung in Netzwerken

Termin: 21.10.2016 um 18:00h

Ort: Institut für Schallforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wohllebengasse 12-14, 1040 Wien

Dauer: 1-2 Stunden

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu Erfrischungen und Snacks.

Übersicht

In vielen Bereichen der digitalen Audiotechnik werden klassische Schnittstellen wie MADI oder AES/EBU durch Netzwerkverbindungen wie Dante oder Ravenna ersetzt. Doch ist dieser Umstieg immer sinnvoll? Wo liegen die Vor- und Nachteile netzwerkbasierter Übertragungstechnik? In diesem Vortrag werden die für die Praxis wichtigsten Grundlagen der netzwerkbasierten Audioübertragung diskutiert. Die Teilnehmer verstehen die grundlegenden Begriffe und sind in der Lage, angebotene Technologien als mündige Anwender zu hinterfragen.

Inhalt

 

Netzwerk, was ist das? Point-to-Point, Bus und Netzwerk im Vergleich. Eigenschaften digitaler Audioschnittstellen (AES/EBU, MADI). Anforderungen und Kriterien für die Audioübertragung in Netzwerken: Datendurchsatz, Latenz, Reichweite, Verfügbarkeit, Quality of Service. Übliche Protokolle (HTTP, RTP, RTSP, u.a.). Audio over Ethernet und Audio over IP (am Beispiel Dante und Ravenna), AES-67. Clocking und Timing in Netzwerken (PTP, IEEE 1588). Audionetzwerke im Vergleich. Mit Vorführungen und Hörbeispielen.

Zielgruppe

Audiotechniker aus allen Bereichen sowie Toningenieure, Veranstaltungstechniker und andere Interessierte. 

Vortragender

Karl M. Slavik (Ing. Dipl.Päd.) ist seit 1981 in der professionellen Ton- und Videotechnik tätig. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Planung, Installation und praktischen Anwendung von Audio- und Videosystemen für Studio-, Broadcast- und Veranstaltungstechnik, unter anderem als Toningenieur und Planer beim ORF (1999 - 2005). Seit 2005 betreibt Karl M. Slavik sein Unternehmen artecast - audio video broadcast. Zu seinen Kunden zählen unter anderem Dolby, Puls 4, Pro7Sat1, Radio Klassik Stephansdom, ORF, UPC, das Schweizer Fernsehen, Projekt Spielberg und viele andere nationale und internationale Unternehmen. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen und Fachartikel sowie Co-Autor von „Handbuch HD-Produktion“ (Verlag Schiele & Schön), „Handbuch der Audiotechnik“ (Springer-Verlag) und „Handbuch der Tonstudiotechnik“ (Verlag K.G. Saur). Er unterrichtet u.a. an der ARD-ZDF-Medienakademie in Nürnberg, an der Universität Wien und an der Singapore Media Academy.