Bericht AES Talk Alex Hofmann: "Zungenartikulation und Fingerkräfte beim Saxophon- und Klarinettenspiel"

Details

Am Montag den 18.04.2016 hielt Alex Hofmann am Institut für Wiener Klangstil einen AES Talk über seine PhD-Thesis. Obwohl das Thema auf den ersten Blick wenig Verbindung mit "Audiotechnik" zu haben schien, wurde schnell klar, dass eine Kombination aus Signalverarbeitung, Messtechnik, musikalischer Akustik, sowie experimentellen Design notwendig war, um die Forschungsfragen beantworten zu können.

Zu Beginn gab Alex Hofmann eine schrittweise tiefer gehende Einführung in die Vielfalt der Spieltechniken der Blasinstrumente. Danach präsentierte er die entwickelten Messtechniken um die Spielarten der Bläser technisch zu analysieren: Dehnmessstreifen für die Stellung des Blattes; Drucksensoren für den Fingerdruck auf den Klappen. Von Prototypen hin zu Details wurde den Zuhörern der technische Aspekt dieser Arbeit anschaulich dargestellt. Letztlich kamen auch die technikaffinen Zuhörer voll auf ihre Kosten. Die experimentellen Details, notwendig um die Hypothesen zur Zungen- und Fingerartikulationansätzen bei Spielern zu testen waren nicht weniger spannend. Experimentelle Bedingungen, die besser oder schlechter funktionierten, wurden durch Videos und Ergebnisse anschaulich untermalt. Der Vortrag wurde immer spannender, je mehr Aspekte zu der Theorie dazu kamen und regt – wie auch nach diesem Vortrag deutlich – zum immer Weiterfragen und -forschen an.

Die gesamte Arbeit kann auf der Mitarbeiterseite der MDW von Alex Hofmann nachgelesen werden.

Mit Brötchen und Getränken ließen wir den Vortrag und die anschließende Vorstandssitzung gemütlich ausklingen.

        

 

   
© Audio Engineering Society Austria 2018