Vortrag: Anwendung, Bedeutung und Implementation von Sounddesign in Computerspielen

Details

Einladung zu den Vorträgen

Zeitpunkt: Dienstag, 24. Jänner 2006 18:30

Ort: Phonogrammarchiv der Österr. Akademie der Wissenschaften,Seminarraum, Reichsratstraße 17, 1. Stock

Vortragende: Mag. Nadja WALLASZKOVITS, Phonogrammarchiv der Öst. Akademie der Wissenschaften

Thema: Restaurierung historischer Audiomaterialien – Historische, ethische und ästhetische Aspekte am Beispiel von Aufnahmen aus dem Phonogrammarchiv

Die Restaurierung historischer Audioaufnahmen im Rahmen einer wissenschaftlichen Quellenausgabe stellt die ausführende Person laufend vor die Gewissensfrage:

"Dürfen wir, was wir können?" –

Der Vortrag widmet sich einerseits den Aspekten der historischen Aufnahmetechnik im Phonogrammarchiv, den Einflüssen durch Alterung, Lagerung, Abspielung und den daraus entstandenen hörbaren Artefakten, andererseits der heutigen Übertragungstechnik und den zur Verfügung stehenden digitalen Restaurierungswerkzeugen. Schließlich eröffnet sich beim Bearbeiten der jeweiligen Aufnahme die gesamte Palette der ethischen und ästhetischen Fragestellungen, um die Gratwanderung zwischen Authentizität und Zumutbarkeit für den unbedarften Hörer - in Abhängigkeit vom jeweiligen Verwendungszweck der Aufnahme (Analyse, Edition, Hörbeispiel für Vorträge oder Ausstellungen etc.) - zu bewerkstelligen.

Anhand von Hörbeispielen und Analysen wird versucht, die Grundsätze der klassischen Restaurierungsethik und ihre Umsetzung auf die Audiorestaurierung darzustellen.

ÄNDERUNG des TERMINS

Zeitpunkt: Dienstag, 21. März 2006 18:30

Ort: Phonogrammarchiv der Österr. Akademie der Wissenschaften, Seminarraum, Reichsratstraße 17, 1. Stock

Vortragende: Mag. Maya VINSON, Inst. f. Elektroakustik, Univ. f. Musik und darstellende Kunst

Thema: Anwendung, Bedeutung und Implementation von Sounddesign in Computerspielen

Das Ziel der Arbeit ist es, die Möglichkeiten der Soundgestaltung und der Implementation von Sounds in Computerspielen zu betrachten und mit dem prägenden Medium des Sounddesign, dem Film, zu vergleichen.

Es sollen darüberhinaus Möglichkeiten präsentiert werden, wie der Ton in Spielen durch Integration neuer Technologien realistischer gestaltet werden kann.

Ferner werden die Kategorisierung von Sounds sowie der Implementationsprozess erläutert.

Besonders spannend wird die Tongestaltung bei Computerspielen für Blinde bzw. sehbehinderte Menschen (audio games). Es muss hier eine virtuelle Welt erschaffen werden, die ausschließlich auf Elementen des Sounddesign aufbaut.

 

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen, Gäste sind herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Ing. Ewald Kerschbaum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.aes-austria.org

   
© Audio Engineering Society Austria 2018